Minimonster Pia mag keine fliegende Kunststoffscheibe fangen. Ihren gehäkelten Frisbees flitzt sie aber mit größter Begeisterung hinterher.

 

Frisbees  sind ganz einfach selbst zu machen. Wir brauchen eine Wolle in der Stärke 7 und eine Häkelnadel Nummer 6, und natürlich sollten wir etwas häkeln können.

Die simpelste Methode ist es einfach, so lange im Kreis zu häkeln, bis die gewünschte Größe erreicht ist. Soll es etwas hübscher aussehen, geht es so:

  • Wir machen einen Fadenring mit 5 festen Maschen, ziehen ihn zusammen und verbinden ihn mit einer Kettmasche in die erste feste Masche. Jetzt haben wir 6 Maschen.
  • Nun häkeln wir 3 Wendeluftmaschen und in die gleiche Masche ein ganzes Stäbchen. Weiter häkeln wir in jede Masche 2 ganze Stäbchen und haben am Schluss also 12 Maschen. Mit einer Kettmasche in die oberste Wendeluftmasche schließen wir diese Reihe und wechseln die Farbe.
  • In der nächsten Reihe machen wir eine Kettmasche in den Zwischenraum zwischen die ersten beiden Stäbchen und drei Wendeluftmaschen. In den gleichen Zwischenraum häkeln wir dann noch ein ganzes Stäbchen und in jeden weiteren Zwischenraum 2 ganze Stäbchen. Jetzt haben wir 24 Maschen. Wir verbinden auch diese Reihe mit einer Kettmasche in die dritte Wendeluftmasche.
  • Jetzt wechseln wir wieder die Farbe, machen eine Kettmasche in den ersten Zwischenraum und häkeln noch 3 Wendeluftmaschen und zwei ganze Stäbchen, und in jeden weiteren Zwischenraum 3 ganze Stäbchen. Auch hier schließen wir wieder mit einer Kettmasche und haben jetzt 36 Maschen.
  • In der nächsten Reihe wechseln wir wieder die Farbe mit einer Kettmasche, häkeln zwei Wendeluftmaschen und weiter in jede Masche ein halbes Stäbchen, dabei verdoppeln wir jede 4. Masche, schließen die Reihe wieder mit einer Kettmasche und haben am Ende nun 45 Maschen.
  • In der nächsten Reihe geht es so weiter wie in der zuvor, allerdings verdoppeln wir jetzt jede 5. Masche und haben am Ende der Reihe 54 Maschen.
  • Für die letzte Reihe wechseln wir nochmal die Farbe mit einer Kettmasche und einer Wendeluftmasche in die erste Masche und häkeln in jede Masche eine feste Masche, wobei wir jede sechste Masche verdoppeln.
  • Haben wir die Farbenenden beim Wechsel immer mit eingehäkelt, brauchen wir jetzt nur noch den Schluss zu vernähen.

 

Und los geht´s. Viel Vergnügen beim Spielen! 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

   
© Carmen Schmid