Für die Aussagen unseres Buches gilt das Gleiche, wie für die Aussagen eines jeden anderen Buches oder eines Trainers oder von wem auch immer: 

Es können für Sie nur Vorschläge sein! Denken Sie darüber nach ob sie Ihnen gefallen, und wenn ja, dann machen Sie sie für sich passend.

Einige unserer Leser haben Probleme, den ersten Schritt zu einer Trainingsplanung zu machen. Wir sind überzeugt, dass eine strukturierte Trainingsplanung sehr hilfreich für Freude und Erfolg von Ihnen und Ihrem Hund ist. Und wir wissen, dass eine Trainingseinheit ohne einen genau definierten Fokus, oft zu Misserfolg und Frustration führt.

Natürlich wissen Sie also zumindest in dem Moment, in dem Sie mit Ihrem Hund das Training beginnen, was Sie jetzt üben möchten und mit welchem Fokus.

Also hier mal einen neuer Vorschlag für diejenigen, die Schwierigkeiten haben vor dem Training einen genauen Plan zu schreiben, es aber gerne versuchen möchten:

Ein erster Schritt wäre es, sich ein kleines Notizbuch mitzunehmen, sinnvollerweise klemmt man sich den Stift daran, und notiert sich, sei es direkt nach der Einheit oder direkt nach dem Training, die ein oder andere kurze Notiz, wirklich nur ganz kurz:

Was war super? Hat der Hund gut mitgemacht? Ist mir etwas aufgefallen, eine neue Idee? Was könnte ich verbessern?

Diese stichpunktartige Notiz  nach dem Training mit einem Hund zu verfassen, dauert maximal 1 Minute!

Schreiben Sie nun nach jedem Training ganz kurz diese Notizen auf, und schauen sie sich vor dem nächsten Training immer an, kommt Schritt zwei ganz von alleine. Sie lesen eine Sache und beschließen genau daran weiterzuarbeiten und legen schnell noch den Fokus fest. Ganz unkompliziert, und schon ist Schritt 2 zu einer strukturierten Trainingsplanung geschafft.

Bitte vergessen Sie nie - bleiben Sie flexibel und machen Sie ALLES für sich und Ihren Hund passend, damit Ihr gemeinsames Training eine glückliche Zeit für Sie beide ist.

Viel Vergnügen!

Merken

Merken

Merken

Merken

   
© Carmen Schmid