Barbara ist ein bekennender Nichtbäcker. Außer für den jährlichen Geburtstagskuchen ihrer Lieben bleibt die Kuchenform unbenutzt. Auch in der Weihnachtszeit muss für den Genuss von Plätzchen auf die liebevollen Spenden von Freunden und Verwandten zurückgegriffen werden.

Trotz dieser Voraussetzung konnte sich Barbara nicht dem Sog vom Backmatten Hype entziehen. In der Hoffnung, endlich eine Lösung für die Suche nach gesunden Hundeleckerlis gefunden zu haben, wurden nun zwei Backmatten im Internet bestellt.

Mit viel Kreativität und Experimentierfreude, ist Barbara begeistert die vor ihr liegende Aufgabe angegangen. Wir werden hier keine Rezepte anfügen. Es ist wirklich supereinfach, und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Barbara schmeißt alles, von dem sie weiß das es ihren Hunden schmeckt, und von dem sie glaubt, dass es sich backen lässt, in den Mixer, verteilt es dann auf den Backmatten und gibt sie für 25 Minuten bei 180° Umluft in den Backofen. Danach lässt sie die Kekse, je nach gewünschter Konsistenz, noch von der Restwärme austrocknen. Absolut jeder Versuch ist ihr bisher gelungen und die Hunde lieben diese neuen Köstlichkeiten.

Barbaras Mann hörte genau dann auf sie und die Backmatten zu belächeln, als er seine erste Portion knuspriger Schokokugeln bekam. Seitdem lobt er die Backmatten als beste Erfindung aller Zeiten, auf dem Gebiet der Kochutensilien. :-))

Viel Vergnügen!

Merken

   
© Carmen Schmid