• Zuerst müsst Ihr die Masse ermitteln, die die Box haben soll:

Dazu habe ich meinen Kofferraum genau vermessen und folgende Maße ermittelt:

Höhe (H), Breite (B), Tiefe am Boden (T1) und Tiefe oben (T2), weil mein Kofferraum an der Rückwand zu den Sitzen schräg ist.

Zur Ermittlung der Rückwand zog ich den Satz des Pythagoras zur Hilfe.

 

Alle Seitenwände haben eine Schaumstoffstärke von 5 cm erhalten. Der Boden insgesamt auch, wobei ich als unterste Lage eine 2 cm dicke Schaumstoffmatte verwendet habe  und dann darauf eine 3 cm dicke viskoelastische Matte aufgeklebt habe.

Nach reiflicher Überlegung habe ich mich aus Gründen der Stabilität dafür entschlossen, die Bodenmatte in die Seitenwände einzulegen; also nicht die Seitenwände auf die Bodenmatte legen, sondern sozusagen am Schluss reingedrückt.

Die Vorderseite der Box hat eine Höhe von 15 cm bekommen; also bestellte Höhe wegen des reingestopften Bodens 20cm.                                                       

Bei der Rückwandhöhe R bitte ein paar cm zugeben, da oben und unten wegen der Schräge leicht angepasst werden muss (siehe grüne Linie).

Die Rückwand und das Vorderteil wurden in die eingelegten Seitenwände eingeschoben um diese auseinanderzudrücken.

Also sind hier die Breiten: B – 2mal Seitenwandstärke.

 

Was ihr an Material benötigt:

2 Seitenwände der Box nach Maß des Autos

1 Vorderteil (meine vorgenannten 15 cm + Bodenplattenhöhe

1 Rückwand (nach Formel des Phytagoras + Bodenplattenhöhe + Kantenabschnitte

1 Bodenplatte 2 cm dicker Schaumstoff

1 Bodenplatte 3 cm viscoelastischer Schaumstoff

Evtl. Schaumstoffkleber um die Bodenplatten zu verbinden

Endlosreißverschluss

Kunstleder oder andere Stoffe, die ihr wollt (wenn ihr die Maße habt, könnt ihr auf einem Blatt Papier einzeichnen, wieviel Stoff ihr benötigt.

Sobald die Platten vorliegen, Boden miteinander verkleben.

Anschließend alle Platten um die Bodenplatte aufstellen und die überstehenden Kanten der Rückwand einzeichnen und abschneiden.

Nun habt ihr eure fertigen Platten alle vorliegen und es geht an das Schnittmuster.

 

Die äußeren Seitenwände könnt ihr anhand der Schaumstoffvorlage erstellen (Nahtzugaben bitte noch beachten!!)

Bei den Innenwänden müsst ihr die Schaumstoffdicke von 5 cm beachten und entsprechend abziehen (siehe vorheriges Bild als Muster).

Die Rückwand außen ist wieder identisch mit der Platte; Rückwand  Innen bitte 5cm rechts, links und unten abziehen.

Vorderteil entsprechend der Matte; Innen bitte 5 cm rechts, links und unten abziehen.

Bodenteil Innen entsprechend der Matte; Bodenteil außen sieht folgendermaßen aus:

An die Unterseiten der Wände werden jeweils 5 cm breite Streifen angenäht. Das mittig orangene Bodenteil wird gem. Bodenplatte abzgl. Jeweils 5 cm abzgl. Reißverschlussbreite und 0,5 cm zwecks Stabilität und Spannung zugeschnitten und dann mit dem Endlosreißverschluss eingefügt.

 

Die Zuschnitte für die Kanten nicht vergessen (5cm breit).

 Nun geht’s ans Nähen:

 

Ich habe von innen nach außen gearbeitet.

Als erstes Bodeninnenteil mit der inneren Rückwand und Vorderwand verbunden; anschließend die Seiten angenäht und mit der Rückwand geschlossen. An das Vorderinnenteil die Kante und die äußere Vorderwand annähen. Nun vorsichtig die Innenwand an die vordere Seitenwand annähen, anschließend die Kante ebenfalls an die Seitenwand annähen.

Sobald die erste Seite der Kante Vorderwand festgenäht war, habe ich die erste Anprobe gemacht um zu testen ob alles sitzt. Es hat geklappt!

Die zweite Kante der Vorderwand feststecken und festnähen.

Anschließend alle Kanten annähen.

Nun habe ich die Außenwände an die oberen Kanten festgenäht.

Zweite Anprobe: Zuerst die Seitenplatten einschieben, dann Vorder- und Rückwand. Zum Schluss die Bodenplatte einschieben und ordentlich zurechtrupfen.

Alles sitzt.

Wieder ausziehen ;-)

Nun die Streifen wie in Bild 5 einnähen und das orangene Bodenunterteil mittels Endlosreißverschluss einnähen.

 

Letzte und Endgültige Anprobe! Fertig!

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

   
© Carmen Schmid