heißt das noch lange nicht, dass man es auch trainieren sollte…


Dank Clickertraining und der Tatsache, dass wir immer mehr über hündisches Lernverhalten wissen, können wir unseren Vierbeinern immer mehr Dinge beibringen. Das ist eigentlich ein Segen… aber im Fitnessbereich leider auch ein Fluch.

Es wird munter mit dem Hund drauflosgeturnt, ohne zu wissen, was man denn da gerade tut. Das wäre, wenn positiv trainiert wird, gar nicht so schlimm, wenn man denn dem Hund dabei nicht schadet. Aber leider sieht man immer mehr Videos und Fotos, die genau das Gegenteil vermuten lassen. Und ich schreibe bewusst: „vermuten lassen“ – denn beweisen kann ich es natürlich nicht. Aber mit etwas Kenntnis über Anatomie, Physiologie, Fitnessgrundsätze und gesundem Menschenverstand (z.B. rutschiger Boden ist nicht gut für Balanceübungen auf Erhöhungen) liegt oftmals der Schluss leider nahe.

Deswegen: bitte, bitte, im Sinne der Gesundheit eurer Hunde: überdenkt und überprüft, was ihr gerade trainieren möchtet! Trainiert nicht mit einem 11-monatigen Hund den Handstand, seine Wachstumsfugen sind noch nicht verschlossen! Achtet darauf, dass ihr nicht mit zu überdimensioniertem Equipment übt, sodass die Wirbelsäule eures Hundes immer gerade bleiben kann. Turnt nicht einfach Dinge nach, die vermeintliche Profis tun - es gehört immer dazu, das Gesehene nach eigenem Gutdünken zu überprüfen….

Den Gymnastricks-Trainern geben wir immer einen guten Hinweis hierzu mit:

- Turnt es selber nach und zwar in Relation. D.h. wenn ihr einen Peanutball benutzt, der eurem Hund bis zum Knie geht und er darauf irgendetwas tun soll, findet für euch selber einen wackligen Untergrund, der euch bis zum Knie geht und testet es mal selbst… und ihr werdet schnell sehen, wie verdammt anstrengend das ist, dass es ggf. sogar wehtut oder gefährlich ist.

„The Sky is the limit“ ist ein toller Satz der Clickerkoryphäe Karen Pryor – aber wir haben auch eine ethische Verantwortung für die Tiere, mit denen wir trainieren und ihre Gesundheit. Leider übersieht man das oftmals unbewusst. Um es euch bewusstzumachen, habe ich diesen Text verfasst. Und dieses Hinterfragen gilt übrigens gleichermaßen für alles, was ich hier poste In diesem Sinne, happy training!
Viele Grüße, Carmen
www.gymnastricks.de

P.s: sehr gerne dürft ihr diesen Post teilen!

   
© Carmen Schmid