Dies ist nur eine von vielen Möglichkeiten die Geruchsidentifikation aufzubauen.

Wir unterteilen die Übung zuerst in zwei Teilaufgaben, und unterteilen diese jeweils nochmal in kleine Teilschritte. Beide Teilaufgaben werden getrennt voneinander aufgebaut - aber trotzdem gerne parallel geübt.

 

Teilaufgabe 1 beinhaltet den Aufbau des Apportierens. Teilaufgabe 2 ist die eigentliche Suche/Identifikation  des Hölzli.

 

Teilaufgabe 1:

Wir unterteilen das Apportieren in folgende Teilschritte:

 

  • Korrekte Grundstellung
  • Zuverlässiges Sitzen in der Grundstellung
  • Ruhiges Halten des Hölzli
  • Ruhiges Halten des Hölzli im Vorsitzen oder in der Grundstellung
  • Schnelles zielstrebiges nach vorne Gehen
  • Sauberes Aufnehmen des Hölzli
  • Schnelles "Reinkommen" mit dem Hölzli
  • Sauberes Vorsitzen oder saubere Grundstellung ohne Hölzli
  • Sauberes Vorsitzen oder saubere Grundstellung mit Hölzli
  • Zuverlässiges „Aus“
  • Saubere Grundstellung aus dem Front

 

Im Begleithundesport (Schweiz) muss der Hund ins Vorsitzen apportieren. Deshalb trainiere ich der Einfachheit halber das Apportieren mit dem Hölzli bei der Geruchsidentifikation ebenfalls ins Vorsitzen.

Wer ausschließlich Obedience macht, der übt natürlich anstelle vom Vorsitzen das Bringen in die korrekte Grundstellung. Dies wird dann allerdings logischerweise, wie auch das Vorsitzen, separat wiederum in Teilschritten aufgebaut!

 

Dadurch dass das Apportieren so kleinschrittig mit dem Clicker oder Markerwort Schritt für Schritt aufgebaut wird, wird das Hölzli schnell schon eine gewisse Attraktivität für unseren Vierbeiner bekommen.

 

Teilaufgabe 2:

Die Suche/Identifikation des Hölzli

 

Vorausschicken möchte ich dass ich viel mehr Wert auf die Suche vom "richtigen" Hölzli  als auf das "Verhindern" vom "falschen" Hölzli lege. Das heißt, zuerst werden viele einfache Suchen mit nur einem, dem eigenen Hölzli durchgeführt.

Kurz gesagt: Zu Beginn eine ganz einfache Suche mit viel Anreiz. Wichtig ist ein schneller Erfolg für den Hund = Motivation!

 

 

  • Suchen - bringen => Judihuiiiiiiiiii mit dicker Belohnung
  • Wir nehmen 3 Pylonen und legen diese mit der untere Öffnung zum Hund hin. In die Öffnung zweier Pylonen werden mit der Zange je ein "fremdes" Hölzli gelegt, und zwar so, dass diese etwas "geschützt" sind, aber der Hund sie trotzdem wahrnehmen kann. In die dritte Pylone wird das eigene Hölzli deponiert.
  • Sobald die Suche mit 2 "fremden Hölzli" gut klappt lege ich 2 weitere "fremde" dazu usw... Je nach Feedback des Hundes entscheide ich dann das weitere Vorgehen.

 

Die intensive Suche des Hundes ist sehr gut sicht - und hörbar, so dass wir jeweils ein gutes Feedback bekommen ob der Hund die Aufgabe wirklich verstanden hat!

 

Falls ich Hunde habe die mir "kamikazemäßig“, mit Pfote voran, rein rennen und/oder visuell entscheiden welches Hölzli sie nehmen, drehe ich die Pylonen so um, dass die Hölzli nicht sichtbar sind (untere Öffnung der Pylone vom Hund weg) und ich lege allerhand Gegenstände dazu, dass es den Hund zur Suche animiert.

 

Allgemein baue ich jeden Teilschritt zuerst mit wenig Ablenkung in der Wohnung, dann  im Garten, dann im Wald und unterwegs, etc. auf und kombiniere Schritt für Schritt auch mit immer mehr Ablenkung. Das heißt, ich generalisiere die Übung!

Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und dies kann unserem Hund, falls diese dosiert kombiniert werden, immer mehr Sicherheit in der Arbeit geben.

 

Es gibt meiner Meinung nach nicht DAS einzig richtige und alleinige "Aufbaurezept" für alle Hunde!  Es war schwer für mich eine kurze Übersicht über den möglichen Aufbau der Geruchsidentifikation zusammen zu stellen, da es je nach Verhalten des Hundes unterschiedliche Anpassungen benötigt. Das A und O ist es, den Hund bei der Arbeit zu beobachten, und dann die Fähigkeit zu haben, das Training individuell anzupassen. So kann eines meiner wichtigsten Ziele im Hundesport, nämlich ein harmonisches Team mit freudigem Miteinander, erreicht werden.

 

Viel Spass beim "Hölzli" wünscht

Jo & Co

twogether-dog

http://www.twogether-dog.ch

 

 

 

Merken